Impfstoffspendenaktion kam gut an

Ärzte in Deutschland helfen bei der Verbesserung
der Gesundheitsvorsorge in Nepal

„Wir haben das Mädchen aus Nepal auf der Broschüre gesehen und uns sofort entschieden, bei der Aktion mitzumachen", erzählen Sigrid und Walter Rohrer. Der Internist Dr. Walter Rohrer aus Neckargemünd ist einer von 700 Ärzten, die sich an der deutschlandweiten Impfstoffspendenaktion der Sanofi Pasteur MSD GmbH beteiligt haben. Über so viel Unterstützung freut sich auch Petra von Borstel, verantwortlich für die Initiative kinderwelten von Sanofi Pasteur MSD: „Wir sind begeistert, dass wir für unsere Aktion so viele Mitstreiter gefunden haben."

Die Impfstoffspendenaktion war am „Tag des Teilens", dem 17. Oktober 2008, zugunsten des Projekts „Kinder von Bhandar" gestartet worden - einem Hilfsprojekt im Norden Nepals, das Sanofi Pasteur MSD bereits seit vielen Jahren mit Geldspenden unterstützt. Durch die Aktion hatten nun auch Ärzte die Möglichkeit, sich gemeinsam mit kinderwelten für die Menschen in Bhandar zu engagieren und die Not in dieser Region zu lindern: Für jede fünfte Impfberatung, die im Zeitraum vom 17. Oktober bis zum 1. Dezember 2008 in deutschen Arztpraxen durchgeführt wurde, spendet Sanofi Pasteur MSD eine Impfdosis Hepatitis B nach Nepal. „Die Impfstoffspendenaktion erbrachte die stolze Zahl von 6.526 Impfdosen. Sanofi Pasteur MSD wird die Anzahl der Impfdosen auf 10.000 aufrunden", berichtet Petra von Borstel.

kinderwelten muss sich entschuldigen

Zur geplanten Impfaktion in Nepal ist es leider nie gekommen. Die örtlichen Unruhen sowie die ständigen Veränderungen im Regierungsapparat erschwerten die Situation vor Ort. Nachdem die Organisation "Kinder von Bhandar" zwei Jahre lang ohne Erfolg für die Genehmigung der Aktion beim örtlichen Gesundheitsamt gekämpft hat, geben wir auf. Sanofi Pasteur MSD hat dem Verein die Geldsumme für die gesammelten 10.000 Impfdosen überwiesen. Gemeinsam mit dem Kinder von Bhandar e.V. haben wir entschieden, das Geld für laufende Gesundheitsprojekte in Nepal einzusetzen.

Wir wünschen dem Projekt weiterhin viel Erfolg und danken allen teilnehmenden Ärzten für ihr Verständnis.

Eine Stellungnahme des Kinder von Bhandar e.V. zur Impfaktion finden Sie hier zum Download.