Spendenkonto

kinderwelten e.V.
Kennwort: Kinder von Bhandar
Bank: Sparkasse Heidelberg
Kto: 914 49 60
BLZ: 672 500 20

Kinder von Bhandar

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.


Seinen Ursprung hat das Projekt 1988, als Dr. Walter Limberg von einer Reise nach Bhandar - ein Ort, an dem er früher geforscht hatte - zurückkehrte und seinen Schülern in der Helene-Lange-Schule (UNESCO-Projekt-Schule) von der Not der Menschen berichtete. Aus spontanen Schüler- und Lehrerpatenschaften ist inzwischen ein wirkungsvolles Entwicklungsprojekt geworden.

Armutsbekämpfung durch Schulbildung ist das Hauptziel dieses Nepal-Hilfsprojektes. Mittlerweile werden 32 Schulen mit Geldzuwendungen in unterschiedlicher Höhe gefördert: die Kinder aus den ärmsten Familien bekommen Schulkleidung als Anreiz für regelmäßigen Unterrichtsbesuch. Einheimische nähen und stricken die Kleidung. Die Schulen bekommen Zuschüsse für Renovierungen, Möbel und Unterrichtsmaterialien. Wir fördern zudem begabte junge Menschen aus armen Familien, indem wir ihnen eine Ausbildung in einer größeren Stadt durch Sponsoren finanzieren.

Eine breit angelegte Gesundheitsfürsorge ist ein weiteres Ziel. Die erwirtschafteten Erlöse für dieses Projekt ermöglichen den Betrieb eines kleinen Krankenhauses inklusive der Vergütung der drei Krankenschwestern und des Arztes. Das Team versucht auch die wichtigen Ziele der Familienplanung, der Schwangerenbetreuung und Säuglingsberatung weiter zu verfolgen.

Mit finanzieller Unterstützung des Hessischen Wirtschaftsministeriums wurden durch die Bewohner Trinkwasserleitungen in mehreren Ortsteilen errichtet. Die Wasserkraft solcher Leitungen wird gleichzeitig für die Erzeugung von Elektrizität durch kleine Generatoren genutzt, ein von der nepalischen Regierung subventioniertes Programm. Nutzung von elektrischem Licht und Kühlschränken für das Krankenhaus sind möglich und dementsprechend umfangreiche Impfmaßnahmen, die zwar die staatliche Entwicklungshilfe finanziert, die aber ohne die Grundausstattung eines Krankenhauses nicht möglich sind.

Damit die Projekte in Bhandar weiter entwickelt und vorangetrieben werden können, bitten wir Sie, uns dabei zu helfen.