M.I.X. – Musik gegen Fremdenfeindlichkeit

M.I.X. ist ein künstlerisch-musikalisches Projekt, das an der Hauptschule Rendsburger Platz in Köln-Mühlheim bereits seit fast 20 Jahren besteht. Initiator und Projektleiter ist der Musik- und Englischlehrer Harald Müller. Bei M.I.X. machen Jugendliche aus verschiedenen Ländern Musik und setzen damit ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit. Im Rahmen des Projekts lernen die Mädchen und Jungen, Texte zu schreiben, Instrumente zu spielen, zu rappen und zu singen. Im Schuljahr 2009/2010 engagierten sich die Jugendlichen im Rahmen des vom NS-Dokumentationszentrum Köln koordinierten Projekts „Vielfalt tut gut. Köln-Mühlheim entdeckt seine NS-Geschichte". Die Schülerinnen und Schüler begaben sich auf die Suche nach Spuren der NS-Vergangenheit in ihrem Stadtteil. Sie näherten sich dem Thema mit Worten und Musik und erarbeiteten „When" - ein Lied, das sich an Menschen in aller Welt richtet, die heute noch Unrecht und Verfolgung ausgesetzt sind. „Mein Lied will dir Mut machen. „Es lässt dich nicht im Stich" heißt es in einer Strophe auf Deutsch, während die Schüler andere Strophen in ihrer jeweiligen Herkunftssprache singen. M.I.X. verleiht den Schülern Selbstbewusstsein, stärkt Sprachkompetenzen und fördert Begegnungen.