Demokratie leben

Die Eine-Welt-Schule ist eine Brennpunktschule in Minden, ca. dreiviertel aller Familien in dem Stadtteil sind arm oder von Armut bedroht. Viele Schüler und Schülerinnen kommen aus Elternhäusern, in denen moderne Medien den Alltag bestimmen, Gespräche oder kulturelle Ereignisse nicht stattfinden und es nicht ein einziges Buch gibt. Deshalb ist es der Eine-Welt-Schule besonders wichtig, ihren Fokus auf die Lebensbewältigung, den Umgang miteinander, das Einfühlen in den anderen und das Übernehmen von Verantwortung füreinander zu legen. Die Kinder absolvieren wöchentliche interne und schulexterne Aktionen. Dazu gehören Reflexionskreise, Lobesecken, ein Schülerparlament - aber auch das wöchentliche Vorlesen sowie regelmäßige Konzerte in zwei Altersheimen und zwei Kindergärten. Es sind vor allem die Begegnungen mit den älteren Menschen, die nachhaltig und positiv wirken. Die Kinder nehmen den Wert des anderen wahr und werden immer offener dafür, über ihre eigenen Bedürfnisse hinauszuschauen.

Impressionen zur Preisverleihung am 12. Oktober 2011

Verleihung an der Schule Verleihung an der Schule Verleihung an der Schule Verleihung an der Schule Verleihung an der Schule Verleihung an der Schule