FutuRoma – Ein Kindergarten für Roma-Kinder

Ein Hilfstransport in die mazedonische Kleinstadt Kriva bei Palanka - damit fing vor acht Jahren alles an. Durch die Aktion wurden die Schüler und Schülerinnen der Gottlieb-Daimler-Schule 1 in Sindelfingen mit der Armut und der Ausgrenzung der Roma konfrontiert und beschlossen, mehr zu tun, mehr zuerreichen und vor allem nachhaltiger zu helfen. So entstand die Idee zu einem Kindergarten für Roma-Kinder, in dem sie die Landessprache lernen und damit der Ausgrenzung entgegenwirken können - FutuRoma. 2006 wurde die Idee in die Tat umgesetzt: Eine Delegation von 30 Personen machte sich auf den Weg nach Kriva und renovierte eigenständig die Räumlichkeiten, die für den Betrieb notwendig waren. Seither hat sich viel getan: Regelmäßig finden Schülerfahrten nach Mazedonien statt. Die Sindelfinger Schüler und Schülerinnen unterstützen den Aufbau vor Ort, gestalten Workshops und machen Ausflüge mit den Kindern. Aus den persönlichen Kontakten entstanden Patenschaften, die auch über die Kindergartenzeit hinaus aufrecht erhalten wurden. Ein Vorzeige-Projekt für Integration, Toleranz und Nachhaltigkeit - die Jury gratuliert FutuRoma zu der beispielhaften Umsetzung dieser Projektziele!

Gottlieb-Daimler-Schule gewinnt den kinderwelten Award 2012 in der Kategorie Integration