Wir sind Kinder einer Welt

Seit 16 Jahren sind die Schüler an der Grundschule Heinrich Heine in Uhlstädt-Kirchhasel „Kinder einer Welt". Durch verschiedene Maßnahmen erfahren sie von Anfang an eine Erziehung zu mehr Toleranz gegenüber anderen Kulturen und die Bereitschaft zur Hilfe für Menschen in Not. Jede Schulklasse beschäftigt sich mit einem Land der Erde und stellt ihr Projekt bei Ausstellungen und Veranstaltungen den anderen Klassen vor. Der Erlös dieser Aktivitäten geht als Spende an das Kinderheim „Mano Amiga" in Santa Cruz, Bolivien. Die Schule steht mit dem Kinderheim in direktem Kontakt - so erfahren die Kinder aus erster Hand, was mit ihren Spenden passiert. Mit Aktivitäten wie der Benefiz-Radelaktion „Wir radeln 1005 km (ein zehntel der Strecke) nach Bolivien" wird das Projekt für alle an der Schule erlebbar.
Darüber hinaus stehen die Schülerinnen und Schüler mit Schulen in Frankreich und England in Briefkontakt. Und seit vier Jahren werden an der Uhlstädter Grundschule auch Kinder mit Behinderungen integrativ eingeschult. Die Schule macht ihr Motto konsequent und nachhaltig erlebbar:„Wir sind Kinder einer Welt" - und das bereits seit 16 Jahren. Beeindruckend, findet die Jury!

Schüler der Grundschule gewinnen den kinderwelten Award 2012 in der Kategorie Nachhaltigkeit

Schüler der Grundschule gewinnen den kinderwelten Award in der Kategorie Nachhal