Sozialer Kompetenzpass

Seit 2011 gibt es an der Gyula Trebitsch Schule Tonndorf den „Sozialen Kompetenzpass“. Dieser umfasst verschiedene Einsatzgebiete, in denen sich Schüler und Schülerinnen ab der 8. Klasse außerhalb der Unterrichtszeit ehrenamtlich engagieren können. Interessierte Schüler können sich einmal im Jahr auf die freien Stellen bewerben, um dann pro Stunde sozialem Engagement einen Sozialpunkt zu sammeln. Die Punkte werden von den Beteiligten online selbst verwaltet und von einer Lehrkraft bestätigt.

Innerhalb von zwei bis drei aktiven Schuljahren sammeln die teilnehmenden Schüler insgesamt 160 Sozialpunkte und erhalten ihren Sozialen Kompetenzpass als Zertifikat mit ihrem Abschlusszeugnis. Die Einsatzgebiete sind vielseitig und reichen vom aktiven Schulsanitäter und Klimaschützer über Schüleraufsicht in der Pause bis hin zu Patenschaften für Fünftklässler oder der Leitung einer Pfadfindergruppe in der benachbarten Gemeinde.

Derzeit beteiligen sich mehr als 120 Jungen und Mädchen an den außerschulischen Projekten. Durch die Teilnahme am Kompetenzpass-Projekt wird besonders die Entwicklung moralischer, sozialer und kommunikativer Kompetenzen unterstützt, die das Selbstbewusstsein der Schüler stärkt und den Einstieg ins Berufsleben erleichtert.

Schüler gewinnen den kinderwelten Award 2013 in der Kategorie Sozialkompetenz

Die Gyla Trebitsch Schule gewinnt den kinderwelten Award 2013