Unser Pausenhof als naturnaher Erlebnisraum für Kinder

Grauer Asphalt, wo man nur hinschaut ... Das war einmal! Denn aus dem asphaltierten Pausenhof der Michael-Ende-Schule in Unterschleißheim wurde ein naturnaher Erlebnisraum für Kinder! Dieser dient nicht nur der Erholung und Bewegung in den Pausen, sondern leistet auch einen wertvollen Beitrag zur Umwelterziehung. So findet der Unterricht zu Themen wie „Wiese und Hecken“ „Teich“ oder „Insekten“ beispielsweise draußen statt.

Seinen Anfang nahm das Projekt vor vier Jahren, als jede Klasse in einer Projektwoche ein Modell ihres Traumschulhofes gestaltete. Aus den vielfältigen Ideen wurde schließlich ein Gesamtkonzept erstellt. Nach der Entsiegelung und Geländemodellierung arbeiteten immer zwei Klassen gleichzeitig drei Wochen lang auf der Baustelle: Sie schippten Kies und Kompost, setzten Pflanzen und bauten Weidentipis.

Bis zum Ende der Grundschulzeit ist jede Klasse für einen festen Bereich des Schulhofs verantwortlich. Zu Beginn eines jeden Schuljahres wird eine zusätzliche Pflanzaktion mit Erstklässlern durchgeführt, um sie von Anfang an in das Projekt einzubinden. Der Bau dieses Natur-Erlebnis-Raumes war ein einzigartiges Erlebnis, das die Schulgemeinschaft eng miteinander verbunden hat. Und das Schöne daran ist: Es bleibt immer noch was zu tun!

Die Michael Ende Schule gewinnt den kinderwelten Award 2013 in der Kategorie Umwelterziehung

Die Michael Ende Schule gewinnt den kinderwelten Award 2013 in der Kategorie Umw