Ein Musical für Kapstadt

Seit zwei Jahren pflegt die Evangelische Montessori Grundschule Plauen eine Patenschaft mit einem Hort im südafrikanischen Kapstadt. Seit dieser Zeit schreiben die Kinder regelmäßig Briefe, schicken Fotos, Basteleien und Geschenke. Außerdem veranstaltet die Schule jedes Jahr einen Weihnachtsbasar, dessen Erlöse auf ein Spendenkonto für den Hort fließen.

Irgendwann kam die Idee auf, noch etwas anderes zu machen und bald stand fest: Wir wollen ein Musical aufführen! Gesagt, getan. Gemeinsam mit dem Theater Plauen setzte die Schule das Vorhaben in die Tat um und kreierte das Musical „Tuishi Pamoja – Eine Freundschaft in der Savanne“. Mit dem Musical wollte die Schule zum einen auf die Situation in Südafrika aufmerksam machen und zum anderen die Talente der Schüler fördern.

Nach dem großen Casting unter dem Motto „Montessori sucht den Musicalstar“ (MSMS) ging es los: Die Kinder übten fleißig und trugen mit Impulsen und Ideen zur Umsetzung von Schauspiel und Tanz bei. Auch bei der Vermarktung halfen sie kräftig mit und machten Werbung für ihr Musical bei den Theatertagen und dem Vereinsfest in Plauen. Und das mit großem Erfolg: Durch den Verkauf der Eintrittskarten wuchs das Spendenkonto für Südafrika deutlich. In diesem Jahr gibt es ein neues Musical: „Rotasia“ entführt die Zuschauer in die Welt von „1000 und eine Nacht“.

Die Montessori Schule Plauen gewinnt den kinderwelten Award 2013 in der Kategorie "besonders kreative Leistung"